Seiteninhalt

NRW

Mit dem Förderprogramm Regionale Kulturpolitik setzt die Landesregierung Signale für die kulturelle Profilbildung der einzelnen Regionen. Ziel ist es, die Kulturregionen Nordrhein-Westfalens zu unterstützen, sich im zusammenwachsenden Europa zu profilieren und ihre Attraktivität und Identität nach innen und außen zu stärken.

Ein Instrument der Regionalen Kulturpolitik ist der Einsatz von Koordinierungbüros in den verschiedenen Kulturregionen, ein anderes ist der Einsatz von Fördermitteln zur Finanzierung von Kulturprojekten. Mehr zur Regionalen Kulturpolitik finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW.

OWL

Das OWL Kulturbüro der OstWestfalenLippe GmbH hat im August 2008 strategische Schwerpunkte der Regionalen Kulturpolitik für die zukünftigen Förderentscheidungen dieses Programms in OstWestfalenLippe festgelegt. Leitthema ist das Konzept "Wir sind Stadt und Land!". Eine besondere Rolle spielen Konzepte und Projekte, die zur Entwicklung der Modellregion Kulturelle Bildung sowie zur Attraktivierung der Region beitragen oder die Besonderheiten der Region OstWestfalenLippe herausarbeiten.

Im Rahmen des Förderprogramms berät das OWL Kulturbüro Antragsteller, die sich mit Kunst- und Kulturprojekten an der Umsetzung des regionalen Kulturkonzeptes beteiligen wollen. Im November eines jeden Jahres werden die Projektvorschläge vom Fachbeirat diskutiert und bewertet. Wichtige Kriterien sind künstlerische Qualität, Kooperationsqualität, Profilschärfe, Profilierungspotenzial für die regionale Bedeutung, Innovationsgehalt sowie regionale Vernetzung der Projekte.

Weiterführende Informationen, die Antragsformulare sowie Ausfüllhilfen stehen Ihnen auch auf der Seite der Bezirksregierung Detmold unter dem Stichwort "Formulare" zum Download zur Verfügung. Einen Leitfaden zur Antragstellung und viele interessante News zu den Aktivitäten der zehn Kulturregionen in NRW finden Sie außerdem auf der neuen Internetseite zum Förderprojekt Regionale Kulturpolitik.