Seiteninhalt

Die Förderung der künstlerisch-kulturellen Bildung ist eine der wesentlichen Aufgaben von Kommunen. Kulturelle Bildung geht dabei über die reine Aneignung von Fertigkeiten und Wissen hinaus und ermöglicht den Menschen, die für ihre individuelle Entwicklung grundlegenden Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, soziales Verhalten und Kommunikationsfähigkeit zu entfalten.

NRW

Dass Kulturelle Bildung für alle Altersstufen über den eigentlichen Kernbereich der Kultur hinaus weitreichende Bedeutung hat, wurde in den vergangenen Jahren bundesweit erkannt und diskutiert. Nordrhein-Westfalen nimmt hier eine Vorreiterposition ein, seit 2010 befindet sich NRW »auf dem Weg zum Kinder- und Jugendkulturland«.

OWL

In OstwestfalenLippe nimmt Kulturelle Bildung einen ganz besonderen Stellenwert ein: Die Region machte sich schon 2007 auf zur “Modellregion Kulturelle Bildung“ und setzt damit seither besonders auf Initiativen, welche die Zukunftschancen der nachfolgenden Generation erhöhen. Ebenfalls seit 2007 besteht der Koordinationskreis Kulturelle Bildung, in dem die Kulturvertreter der Kreise sowie der Stadt Bielefeld gemeinsam mit der Bezirksregierung Detmold und dem OWL Kulturbüro lokale und regionale Strategien und Konzepte zur Förderung der kulturellen Bildung entwickeln. 

Kreis Höxter

Um allen Kindern und Jugendlichen einen niederschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen, beteiligt sich der Kreis Höxter an folgenden Programmen und Projekte der kulturellen Bildung: Kultur und Schule NRW, Kulturrucksack NRW, KulturScouts OWL und Kulturstrolche.